Sightseeing – was man gesehen haben muss

Prinzipiell sollte man für den Wien – Aufenthalt genügend Zeit einplanen, denn Wien ist eine große Stadt, in der er es viel zu sehen und zu erkunden gibt. Hat man trotzdem nur wenige Tage Zeit, findet ihr hier die wichtigsten Plätze Wiens, die man bei einem Wien – Aufenthalt einfach gesehen haben muss:

Schloss Schönbrunn

Das Schloss Schönbrunn (auch Sisi Palast genannt) ist der alte Sommersitz und das Residenzschloss der kaiserlichen Familie. Angeschlossen daran ist ein großer Park sowie der älteste Tiergarten in Europa. Das Schloss wurde erst Ende des 18. Jh fertig gestellt und ist mit seinen 1400 Zimmern, einer der Hauptattraktionen bei Wien- Touristen.

Öffnungszeiten: Winter 8:30 – 16:30 Sommer: 8.30 – 18:00

U-Bahn: Linie U4, Station Schönbrunn
Straßenbahn: Linie 10 und 58, Station Schönbrunn
Bus: Linie 10A, Station Schönbrunn

Stephansdom

Der Stephansdom ist sowohl in seiner Größe, als auch in seiner Architektur ein sehr imposantes Bauwerk. Er ist eines der wichtigsten gotischen Bauwerke in Österreich und als Wahrzeichen von Österreich, nicht nur bei den Touristen sehr beliebt. Er beherbergt eine Reihe von Kunstschätzen, die jedoch nur im Rahmen einer Führung besichtigt werden können.

Öffnungszeiten: 7:00- 22:00
U-Bahn: U1, U3, Station Stephansplatz

Die Ringstraße

Entlang der Ringstraße befinden sich zahlreiche monumentale Gebäude, die man bei einem Wien- Aufenthalt zumindest von außen begutachten sollte. So befinden sich dort Gebäude, wie die Universität, das Burgtheater, das Rathaus, das Parlament, die Staatsoper, das Naturhistorische- und Kunsthistorischen Museum. Ebenso befinden sich entlang des Ringes einige Parks, wie der Stadtpark und der Volksgarten, in die es sich auf jeden Fall lohnt einen Blick hineinzuwerfen.
Zu Weihnachten findet man vor dem Rathaus den berühmten Wiener Christkindl Markt, auf dem man sich in vorweihnachtlicher Atmosphäre bei Maroni und Punsch auf das Fest einstimmen kann. Später im Winter befindet sich vor dem Rathaus ein großer Eislaufplatz vor einer herrlichen Kulisse. Eislaufschuhe können vor Ort für wenig Geld ausgeliehen werden. An kalten Wintertagen kann man sich auch gleich vor Ort mit einem heißen Punsch aufwärmen.
Den Ring zu Fuß abzugehen dauert zwischen 1 – 1.5 Stunden. Wer diese Mühen nicht auf sich nehmen möchte, kann alternativ dazu in die extra dafür eingerichtete (gelbe) Ringstraßenbahn einsteigen und so relativ günstig eine Sightseeing Tour machen.

U-Bahn: U4 Karlsplatz, U2 Schottenring
Straßenbahnen: D, 1,2

Belvedere

Beim Schloss Belvedere handelt es sich eigentlich um zwei verschiedene Schlößer, die jeweils durch eine Gartenanlage voneinander getrennt sind. Deshalb wird auch zwischen dem „Unterem“ und „Oberen Belvedere“ unterschieden. Im Belvedere befindet sich heute die österreichische Galerie und es beherbergt daneben auch immer wieder wechselnde Ausstellungen. Historische Bedeutung erlangte das Schloss durch den dort am 15. Mai 1955 unterzeichneten Staatsvertrag.

Öffnungszeiten: 10 – 18

Straßenbahn: D : Schloss Belvedere; 18 und 0: Südbahnhof Bus: 13A, 69A, Südbahnhof U-Bahn: U1, Südtirolerplatz

Visit Us On FacebookVisit Us On Google Plus